frage zu attesten - bescheinigungen

hallo ihr lieben,
ich habe eine wichtige frage und möchte mich aber kurz fassen:
ich war einige monate nicht arbeiten, hatte große psysische probleme und im großen und ganzen lief alles schlecht. in dieser zeit wollte ich nicht mehr arbeiten und mein AG war immer für mich da und hat mich letzendlich überreden können, weiterzuarbeiten.
seit einem monat bin ich wieder überglücklich an meinem arbeitsplatz, jedoch gibs ein riesenproblem, was mich eingeholt hat:
ich habe von januar - märz keine atteste mehr, weil ich kündigen wollte... ich weiß, dass man keine nachträglichen atteste ausstellen kann, aber gibs denn keine chance eine bescheinigung zu bekommen, die zeigt, dass ich nach einem ärztlichen eingriff nicht mehr arbeietn konnte oder so?

bin gerad echt am zittern und hoffe dass ihr meinen text trotzdem versteht.
liebste grüße

PeachesLovesU
Erdbeerfee
7.04.2011 11:49h
Stell Deine eigene Frage hier!
Link:

Schön shoppen und sparen: Exklusive Erdbeergutscheine

3 für 2 Rabatt bei Esprit3 für 2 Rabatt . Kein Mindestbestellwert.

Gutschein anzeigen
>> Mehr Beauty und Wellness Gutscheine

Deine Meinung:

frage zu attesten - bescheinigungen

Kommentare, Antworten & Tipps
von: SiAn, am: 09.04.2011, 16:59
Zitieren
klar kann man nachträglich atteste bekommen das ist allerdings meist mit einer gebühr verbunden aber möglich!
von: BarbieOnSpeed, am: 08.04.2011, 12:42
Zitieren
das ist in der tat falsch... hier nochmal ein link...

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi

ich weiss zwar nicht, woher du das hast, annka, dass man nach 6 wochen keine AUs mehr einreichen braucht, aber du solltest dir das thema nochmal ansehen. gerade WEIL du in der personalabteilung arbeitest.
von: SuicideSquad, am: 07.04.2011, 16:54
Zitieren
was haben die krankmeldungen denn damit zu tun, dass der arbeitgeber nicht mehr zahlt?! trotzdem muss ich meinem arbeitgeber doch nachweisen dass ich tatsächlich krank bin oO , find ich schon merkwürdig wie das bei euch läuft annaka87

geh zum arut und sprech mit dem, sprich mit deinem ag, dass du eigl kündigen wolltest etc...alles in allem hört sich die ganze geschichte aber sehr verquer und unglaubwürdig an
von: BarbieOnSpeed, am: 07.04.2011, 16:32
Zitieren
ich arbeite übrigens auch in der personalabteilung und bei uns ist es pflicht, die krankenscheine so lange einzureichen, wie man krank ist. egal ob 6 tage oder 6 monate.

Peaches: geh zur tagesklinik und lass dir eine bescheinigung aushändigen, wie lange du dort warst. hast du einen antrag auf krankengeldzahlung ausgefüllt? der gilt nämlich auch wie ein krankenschein.
von: AnnKa87, am: 07.04.2011, 13:10
Zitieren
Ich denke auch wenn du zu deinem Hausarzt gehst und ihm das erzählst schreibt er dir nachträglich etwas...

Und übrigens, ich arbeite in der Personalabteilung... der Arbeitgeber zahlt nach 42 Tagen / 6 Wochen nicht mehr und deswegen ist es nicht Pflicht, dann noch Krankmeldungen abzugeben...
von: PeachesLovesU, am: 07.04.2011, 12:53
Zitieren
ja, also bzw. war ich in einer tagesklinik. davon habe ich auch die bestätigung, das war am 16.12, bloß für danach nichts mehr...

Die schönsten Geschenkideen

Foto im Glasblock Q4 inkl. LED-Sockel (bunt)Foto im Glasblock Q4 inkl. LED-Sockel (bunt)
MichelangeloMichelangelo
Manicure-Set 12-tlg. *All Inclusive*Manicure-Set 12-tlg. *All Inclusive*
von: BarbieOnSpeed, am: 07.04.2011, 12:07
Zitieren
nur weil die krankenkasse nach 6 wochen einen teil des lohns zahlt, heisst das nicht, dass man keine krankenscheine abgeben muss!

was war das für ein eingriff? warst du im krankenhaus?
von: PeachesLovesU, am: 07.04.2011, 12:06
Zitieren
ich war von november - märz nicht da und hab nur noch für november atteste...
damals war ich bei dem arzt, der den eingriff durchgeführt hat, aber nicht bei meinem arzt, sprich der weiß, glaube ich, nix davon... :-(
von: AnnKa87, am: 07.04.2011, 12:03
Zitieren
Ahh, ich meine ab dann zahlt die Krankenkasse... also nach den 42 Tagen
von: AnnKa87, am: 07.04.2011, 12:02
Zitieren
Wie lange warst du denn nicht da? Nach 42 Tagen braucht man nämlich keine Krankmeldung mehr abgeben, weil ab dann der Arbeitgeber zahlt... Und sonst nen Bekannter hatte mal eine ähnliche Situation und weil der Arzt dass wusste hat er ihm nachträglich einen Schein ausgefüllt und eine "Bescheinigung" geschrieben...
von: PeachesLovesU, am: 07.04.2011, 11:51
Zitieren
push...

Deine Meinung:

Ähnliche Diskussionen

Wenn Dich frage zu attesten - bescheinigungen interessiert, dann interessieren Dich vielleicht auch die folgenden Beiträge aus unserem Karriere & Bewerbung

kriegt er eine vergütung?

mein freund hat eine stelle als agent angenommen, wo er vom 31.01-04.02 gearbeitet hat. dann ist er nicht mehr hingegangen, weil er sich mit der chefin gestritten hat (diese ist mit einer aussage sehr persönlich geworden). eine kündigung hat er er...

Bildungsreise und keine Beurlaubung von der Schule :( was tun?

Hey Mädels :-)ich hab ein Problem... bin bald wahrscheinlich für eine Woche im Ausland (also Bildungsreise und kein Urlaub), dummerweise fällt das aber in die Schulzeit und währenddessen schreib ich eine Klausur. Theoretisch bräuchte ich eine Beur...

nur mal auskotzen

hallo ihr lieben, ich bin grad am ausrasten. für ein bewerbungsgsspräch barcuh ich ein attest dass ich keien ansteckenden krankheiten habe. dieser zettel kostet doch tatsächlich 5 euro plus 10 euro praxisgebühr. 15 euro für eienn blöden ZETTEL. fi...

Du kannst Dir hier auch alle Beiträge zu einem der Themen anschauen, zu denen auch frage zu attesten - bescheinigungen gehört:

attest, lohn, Schule, wut, bewerbung

Berufstest

Welcher Beruf passt zu Dir?

Was studieren?

Finde heraus, welches Studium
zu Dir passt und welcher
Studententyp Du bist.

Der kleine
büro knigge

Das solltest Du am
neuen Arbeitsplatz
unbedingt beachten

Die perfekte
bewerbung

So überzeugst Du mit
Deiner Bewerbung!
Anschreiben, Foto,
Lebenslauf, Anhänge –
so bewirbst Du Dich richtig.

Crazy Sale
Jobs in der Erdbeerlounge

Du willst die Erdbeerlounge aktiv mitgestalten? Kein Problem! Gute Leute können wir immer gebrauchen!

Training für den Einstellungstest

Bist Du fit für Deinen Traum- job? Trainiere für den Ernst- fall mit unserem kostenlosen Online Einstellungstest.

News rund um Ausbildung, Job & Karriere
Langzeitpraktikum: Kein Lohn für acht Monate Arbeit

Langzeitpraktikum

Gericht entscheidet gegen Praktikantin

Langzeitpraktikum: Kein Lohn für acht Monate Arbeit

Eine Praktikantin forderte nach einem unentgeltlichen Langzeitpraktikum einen Lohn. Doch das LAG Hamm war anderer Ansicht.

Weihnachtsfeier

Do's & Don'ts

So wird die Weihnachtsfeier keine Katastrophe

Krank im Urlaub

Urlaubstage retten

Krank im Urlaub? Das ist zu tun!

So wirst Du zur Krankenschwester

Der perfekte Job?

So wirst Du Krankenschwester

Hitze im Büro

Arbeitsrecht

Was tun bei Hitze im Büro?

Vorige
Artikel
Nächste
Artikel
Motivation aus der Erdbeerlounge
Lass Dir von Menschen mit zu kleinem Horizont nicht erzählen, dass Deine Träume zu groß sind.
Mehr Motivation